q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mit Deep Learning Blutkrankheiten besser verstehen

KI-basierte Methoden zur Klassifizierung einzelner Blutzellen

Dr. Christian Matek, Dr. Carsten Marr, Prof. Dr. Karsten Spiekermann

Seit Langem nutzen Ärzte zur Diagnose von Erkrankungen des blutbildenden Systems das Lichtmikroskop. Die Auswertungen einzelner Blutzellen erfolgen hierbei zum großen Teil manuell. Jetzt erhalten sie digitale Unterstützung durch künstliche Intelligenz.

weitere Artikel

Alle q&more Artikel

Synthetische Rezeptoren für Viren

Durch die Fortschritte in der Polymerchemie und Nanotechnologie können Nanomaterialien heute mit einer Vielzahl an Eigenschaften und Funktionalitäten synthetisch hergestellt werden. Dies (…)

Rückführbarkeit von Messergebnissen

Metrologische Rückführbarkeit ist die Voraussetzung für konsistente, vergleichbare und gültige Messwerte. Als fundamentales Konzept des modernen Messwesens dient sie der nationalen und (…)

Meistgelesen

  1. Koffein-Kick
  2. Die Messung der Avogadro-Konstante
  3. Versteckte Juwelen im Data Lake
  4. 3D-Gewebemodelle mit Immunkompetenz
  5. Chlorogensäuren in Kaffee
  6. Maßgeschneiderte Liganden eröffnen neue Reaktionswege
  7. Quecksilber in der Umwelt
  8. Die US-Pharmakopöe auf der Waagschale
  9. Wirkstoffe im Arzneimitteldossier
  10. Moleküle im Spiegel

Auf dem Weg zum cyber-physical Lab

Im Allgemeinen sind Laboratorien zentrale Drehscheiben für die chemische, biotechnologische, pharmazeutische oder Lebensmittelproduktion. Sie spielen eine Schlüsselrolle in Forschung und (…)

Unsere Autoren

Alle Autoren

Dr. Carsten Marr

Carsten Marr, Jahrgang 1977, studierte Allgemeine Physik an der Technischen Universit (…)

Dr. Kai Sohn

Kai Sohn, Jahrgang 1968, studierte Biologie an der Universität Heidelberg und schloss (…)

Dr. Sabur Badmos

Sabur Badmos, Jahrgang 1977, studierte Biochemie an den Universitäten Lagos und Ibada (…)

Henning Steinert

Henning Steinert, Jahrgang 1993, studierte an der Carl‑von‑Ossietzky Universität Olde (…)

 
 

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.