q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

5 Aktuelle News zum Thema Geneditierung

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
CRISPR/Cas9 begrenzt nachweislich die Auswirkungen bestimmter parasitärer Erkrankungen

Begrenzung der Auswirkungen von Schistosomiasis und Leberegel-Infektionen

17.01.2019

Erstmals haben Forscher der George Washington University (GW) gemeinsam mit Kollegen an Instituten in Thailand, Australien, Großbritannien und den Niederlanden und weiteren Ländern das Gen-Editing-Tool CRISPR/Cas9 erfolgreich eingesetzt, um die Auswirkungen von parasitären Würmern, die für ...

mehr

image description
CRISPR für bessere Antibiotika nutzen

Wirkstoffscreening mit Mobile-CRISPRi

15.01.2019

Ein Forscher der University of Wisconsin-Madison und seine Kollegen an der University of California, San Francisco, haben das Gene-Editing-Tool CRISPR neu eingesetzt, um zu untersuchen, welche Gene von bestimmten Antibiotika angesprochen werden, und Hinweise zu geben, wie man bestehende ...

mehr

image description
Motten und Magnete könnten Leben retten

Experimentelle Therapie könnte Mutationen reparieren, die genetische Krankheiten verursachen

15.11.2018

Eine neue Technologie, die auf einem motteninfizierenden Virus und Nanomagneten basiert, könnte verwendet werden, um defekte Gene zu bearbeiten, die zu Krankheiten wie Sichelzellenanämie, Muskeldystrophie und Mukoviszidose führen.Der Bioingenieur der Rice University, Gang Bao, hat magnetische ...

mehr

image description
Erbkrankheit mittels Genkorrektur geheilt

10.10.2018

Ein Forschungsteam der ETH Zürich und des Kinderspitals Zürich haben ein neu entwickeltes Korrekturwerkzeug angewandt, um Gen-Mutationen gezielt zu korrigieren. Damit heilten die Wissenschaftler Mäuse, die an einer vererbbaren Stoffwechselkrankheit litten, die auch Menschen betrifft. Die ...

mehr

image description
Präzise Genreparatur mit hoher Effizienz

Forscher entwickeln neues Verfahren für die CRISPR/Cas-Methode

31.08.2018

Mit der molekulargenetischen Methode CRISPR/Cas können Brüche im Doppelstrang der DNA und damit zufällige Mutationen in jedem Zielgen herbeigeführt werden. Die exakte Reparatur eines Gens mithilfe einer Reparaturkopie ist jedoch nur außerordentlich aufwendig möglich. Dafür haben Forscher der ...

mehr

Seite 1 von 1
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.