q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

65 Aktuelle News von Ruhr-Universität Bochum

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Programmierbare synthetische Materialien

In Zukunft könnten MOFs die Basis programmierbarer chemischer Moleküle sein

10.08.2020

In der DNA ist die Information in der Abfolge chemischer Bausteine gespeichert, in Computern bestehen Information aus Sequenzen von Nullen und Einsen. Dieses Konzept wollen Forscher auf künstliche Moleküle übertragen. Künstliche Moleküle könnten eines Tages die Informationseinheit einer neuen Art ...

mehr

image description
Einblicke in die Struktur eines rätselhaften Katalysators

05.08.2020

Der Katalysator für die Produktion von Methanol hatte sich in der Vergangenheit allen Versuchen, seine Struktur aufzuklären, entzogen. Jetzt wissen Forscher mehr über sein aktives Zentrum. Methanol ist eine der wichtigsten Basischemikalien, etwa um Kunststoffe oder Baumaterialien herzustellen. Um ...

mehr

image description
Immunprotein hemmt Sars-Cov-2

Körpereigenes Protein hindert das Virus an der Fusion mit Wirtszellen: Das weckt Hoffnungen auf neue Therapieansätze

30.07.2020

Ein Protein, das vom menschlichen Immunsystem produziert wird, kann Coronaviren stark hemmen, darunter auch Sars-Cov-2, den Erreger von Covid-19. Ein internationales Team aus Deutschland, der Schweiz und den USA konnte zeigen, dass das LY6E-Protein Coronaviren daran hindert, eine Infektion ...

mehr

image description
Wasser ist Gold wert für die Nanokatalyse

Einige Katalysatoren zeigen eine erstaunlich hohe Aktivität – deutlich begünstigt durch Wasser

28.07.2020

Winzige Goldpartikel, die auf Metalloxide aufgebracht werden, könnten als Nanokatalysatoren für die chemische Industrie dienen – zum Beispiel für die Umwandlung von Alkoholen mittels Oxidation in wertvolle Chemikalien. Die Gold-Metalloxid-Verbindungen zeigen eine hohe katalytische Aktivität, vor ...

mehr

image description
Der doppelte Mantel um Moleküle in Wasser

Die Einbettung von hydrophoben Molekülen in Wasser sieht im Detail ganz anders aus als bisher angenommen

01.07.2020

Wasserabweisende Moleküle sind im Wasser von einer Ummantelung aus zwei verschiedenen Schichten umgeben: Die innere Lage bildet ein zweidimensionales Netzwerk. Darüber liegt eine Übergangsschicht, die eine stärkere Bindung zum umgebenden Wasser hat. Bisher hatte man angenommen, dass in der ...

mehr

image description
Massenbestimmung von RNA-Strukturen

Neue Methode bestimmt die Strukturen aller RNA-Moleküle in einer Bakterienzelle auf einmal: Früher hätte man viele Forscherkarrieren lang gebraucht

19.06.2020

In jeder Zelle befinden sich Tausende von verschiedenen RNA-Molekülen. Um ihre Strukturen mit klassischen Methoden zu entschlüsseln, hätte man früher viele Forscherkarrieren lang gebraucht. Jetzt nicht mehr. Forscher aus Bochum und Münster haben eine neue Methode entwickelt, um die Strukturen ...

mehr

image description
Kristina Tschulik ist Mitglied der NRW-Akademie der Wissenschaften

Die Wahl ist eine besondere Ehre für herausragende Forscher

06.05.2020

Prof. Dr. Kristina Tschulik, Chemikerin an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), wird neues Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Die Leiterin der stark interdisziplinär ausgerichteten Arbeitsgruppe Elektrochemie und Nanoskalige Materialien wurde in die ...

mehr

image description
Tanz von drei Wassermolekülen beobachtet

Neue Erkenntnisse zu den Eigenschaften von Wasser mit zuvor unerreichter Genauigkeit gewonnen

27.04.2020

Wasser sieht zwar wie eine einfache Flüssigkeit aus, ist aber alles andere als leicht zu analysieren. Doch nur wenn man das Zusammenspiel der Moleküle versteht, sind die besonderen Eigenschaften von Wasser zu erklären. Neue Erkenntnisse zu den Eigenschaften von Wasser hat ein internationales ...

mehr

image description
Künstliche Intelligenz findet das optimale Werkstoffrezept

Ein Algorithmus ersetzt zahllose zeitfressende Experimente

30.03.2020

Die möglichen Eigenschaften nanostrukturierter Schichten sind zahllos – wie aber ohne langes Experimentieren die optimale finden? Ein Team der Materialforschung der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat eine Abkürzung ausprobiert: Mit einem Machine-Learning-Algorithmus konnten die Forscher die ...

mehr

image description
Iodidsalze machen Biokatalysatoren für Brennstoffzellen stabil

18.02.2020

Sauerstoff ist der größte Feind von Biokatalysatoren für die Energieumwandlung. Ein Schutzfilm schirmt sie ab – aber nur mit einer weiteren Zutat: Iodidsalz. Entgegen theoretischen Vorhersagen inaktiviert Sauerstoff Biokatalysatoren für die Energieumwandlung auch unter einem Schutzfilm binnen ...

mehr

Seite 1 von 7
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.