q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

News

Ausgezeichnete Nachwuchswissenschaftler

Nachwuchspreis der Horst-Böhme-Stiftung der DPhG für Dr. Gregor Fuhrmann

DPhG / M. Stein

Dr. G. Fuhrmann (rechts)

05.09.2019: Im Rahmen ihrer Jahrestagung, die vom 01. bis 04. September 2019 in Heidelberg stattfand, ehrte die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft e.V. (DPhG) wieder einige vielversprechende Nachwuchswissenschaftler. Mit dem Nachwuchspreis der DPhG-Stiftung (Horst-Böhme-Stiftung), dotiert mit 5000 Euro, wurde in diesem Jahr Dr. Gregor Fuhrmann, Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland, ausgezeichnet.

Der Forschungsschwerpunkt von Herrn Dr. Gregor Fuhrmann liegt an der Schnittstelle zwischen dem gezielten Wirkstofftransport und der Biologie von Infektionen und Autoimmunerkrankungen. Er beschäftigte sich intensiv mit extrazellulären Vesikeln (EVs), einer Gruppe natürlicher Nanopartikel, die für den Informationstransfer zwischen Zellen und Bakterien verantwortlich sind, charakterisierte EVs als Zellkommunikatoren und kombinierte diese mit Biomaterialien, um damit besser Infektionen und Entzündungen zu diagnostizieren und zu therapieren. Seine biologisch-pharmazeutischen Querschnittsthemen verbinden Pharmazie und Biologie mit Medizin und neuen Materialien.

Der Scheele-Preis (dotiert mit 750 Euro) für ausgezeichnete Promotionen wurde in diesem Jahr zweimal vergeben: Den Scheele-Preis 2019 erhielten Dr. Stefanie Hagenow für ihre Dissertation „Histamine H3 receptor antagonists with multitargeting properties at GPCRs and enzymes“ sowie Dr. Nicole Beißner für ihre Dissertation „In vitro drug absorption studies of the anterior eye - Improving validity and availability of a human corneal cell culture model“.

Mit dem Walter Schunack-Preis (dotiert mit 750 Euro) für ausgezeichnete wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Medizinischen Chemie zeichnete die DPhG in diesem Jahr Pascal Heitel aus für seine Dissertation „Entwicklung antientzündlicher Liganden nukleärer Rezeptoren“.

Mit Lesmüller-Posterpreisen (dotiert mit jeweils 200 Euro), welche die DPhG und die Dr. August und Dr. Anni Lesmüller-Stiftung seit vielen Jahren gemeinsam verleihen, wurden ausgezeichnet: Fatima Marok (Klinische Pharmazie) für ihr Poster „Optimizing 5-fluorouracil chemotherapy with regard to DPD drug-gene interactions and circadian effects utilizing a physiologically-based pharmacokinetic (PBPK) modelling approach“, Zhigang Rao (Pharmakologie) für sein Poster „Vacuolar (H+)-ATPase critically regulates specialized pro-resolving mediator pathways in human M2 macrophages and resolution of inflammation“, Dr. Simone Moser (Pharmazeutische Biologie) für ihr Poster „Antioxidative Activities of Phylloxanthobilins, Abundant Natural Products Derived from Chlorophyll“, Maximilian Schmid (Pharmazeutische Technologie) für sein Poster „Anhydride-containing amphiphilic oligomers for nanoparticle stabilization and functionalization“ und Constanze Schmies (Pharmazeutische/Medizinische Chemie) für ihr Poster „Design and synthesis of a radiotracer for ecto-5’-nucleotidase (CD73) – a novel target for the immunotherapy of cancer“.

Fakten, Hintergründe, Dossiers

Mehr über Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung

  • News

    Wie Bakterien ein Antibiotikum ausschalten

    Gegen die immer häufiger auftauchenden multiresistenten Keime verlieren gängige Antibiotika zunehmend ihre Wirkung. Viele Bakterien haben natürlicherweise Mechanismen erworben, die sie vor schädlichen Substanzen schützen. So auch gegen den Wirkstoff Albicidin: Gefährliche gramnegative Bakte ... mehr

    Bakterien-Vesikel als neuartige Therapieform gegen Infektionskrankheiten?

    Saarbrücker Pharma-Forscher haben die Bläschen untersucht, die bestimmte im Boden lebende Myxobakterien durch Ausstülpen ihrer äußeren Membran herstellen. Sie konnten nachweisen, dass diese so genannten Außenmembran-Vesikel mit einem antibiotischen Wirkstoff gefüllt sind und Modellbakterien ... mehr

    Auch Krankenhauskeime haben Schwachstellen

    Der Krankenhauskeim Pseudomonas aeruginosa kann gerade bei geschwächten Menschen unter anderem schwere Wundinfektionen sowie Infektionen der Lunge und der Harnwege auslösen. Pseudomonas schafft es dabei immer wieder, Angriffe des Immunsystems und Antibiotika-Therapien zu überdauern. Ein Sch ... mehr

  • q&more Artikel

    Extrazelluläre Vesikel als biogene Transporter für Antibiotika

    Die Entwicklung neuer antimikrobieller Behandlungsstrategien ist eine zunehmende Herausforderung in der heutigen Gesundheitsforschung. Ein gezielter Transport von Wirkstoffen in bakteriell infiziertes menschliches Gewebe könnte die antibiotische Therapie schwer behandelbarer Keime signifika ... mehr

  • Autoren

    Dr. Gregor Fuhrmann

    Gregor Fuhrmann, Jahrgang 1982, studierte an der Freien Universität Berlin Pharmazie und wurde 2013 in Pharmazeutischen Wissenschaften von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich promoviert. Er absolvierte einen Postdoc-Aufenthalt am Imperial College London und ist seit 2016 ... mehr

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.