q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gas‐Phase Preparation of Carbonic Acid and Its Monomethyl Ester

Abstract

Carbonic acid (H2CO3), an essential molecule of life (e.g., as bicarbonate buffer), has been well characterized in solution and in the solid state, but for a long time, it has eluded its spectral characterization in the gas phase owing to a lack of convenient preparation methods; microwave spectra were recorded only recently. Here we present a novel and general method for the preparation of H2CO3 and its monomethyl ester (CH3OCO2H) through the gas‐phase pyrolysis of di‐tert‐butyl and tert‐butyl methyl carbonate, respectively. H2CO3 and CH3OCO2H were trapped in noble‐gas matrices at 8 K, and their infrared spectra match those computed at high levels of theory [focal point analysis beyond CCSD(T)/cc‐pVQZ] very well. Whereas the spectra also perfectly agree with those of the vapor phase above the β‐polymorph of H2CO3, this is not true for the previously reported α‐polymorph. Instead, the vapor phase above α‐H2CO3 corresponds to CH3OCO2H, which sheds new light on the research that has been conducted on molecular H2CO3 over the last decades.

Das IR‐Spektrum der matrixisolierten Kohlensäure, die durch die Gasphasenpyrolyse von Boc2O (Boc=tert‐Butoxycarbonyl) oder (tBuO)2CO erhalten wurde, belegt zweifelsfrei, dass die Gasphase über ihrem α‐Polymorph nicht aus Kohlensäure besteht, sondern aus dem entsprechenden Monomethylester, der gleichermaßen ausgehend von MeOC(O)OtBu synthetisiert und erstmalig in der Gasphase identifiziert wurde.

Autoren:   Hans Peter Reisenauer, J. Philipp Wagner, Peter R. Schreiner
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2014
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201406969
Erscheinungsdatum:   03.09.2014
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • solution
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Abbaubare Polymere auf Zuckerbasis als Speicher für nützliche Frachtmoleküle

    Abbaubare Polymere auf biologischer Basis bieten Möglichkeiten für chemisches Kunststoffrecycling und sie können als Speicherstoff für nützliche Moleküle dienen. Wissenschaftler haben eine Klasse von zuckerbasierten Polymeren entwickelt, die sich durch saure Hydrolyse chemisch abbauen lasse ... mehr

    Umgekehrte Fluoreszenz

    Normalerweise wandeln fluoreszierende Stoffe Licht kürzerer Wellenlängen in Licht längerer Wellenlängen um. Wissenschaftler haben nun ein System aus Farbstoffmolekülen entdeckt, bei dem das Umgekehrte abläuft: Bei Anregung durch sichtbares Licht senden die Fluoreszenzfarbstoffe Licht im ult ... mehr

    Nützliche „Fake“-Peptide

    Einige nützliche Medikamente bestehen aus Peptiden, die gezielt an bestimmte Zellproteine binden. Um solche Wirkstoffe wirksamer und stabiler zu machen, haben Wissenschaftler jetzt eine Möglichkeit gefunden, ganze Abschnitte des Peptids mit Ureido-(Harnstoff-)Einheiten zu ersetzen. Solche O ... mehr

Weitere Publikationen aus %journal%

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.