q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

22 Autoren zum Thema Biochemie

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Prof. Dr. Sepp D. Kohlwein

Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Molekulare Biowissenschaften, BioTechMed-Graz

Sepp D. Kohlwein, Jahrgang 1954, studierte Technische Chemie an der Technischen Universität Graz und promovierte dort 1982 am Institut für Biochemie zum Dr. techn. Bis 2001 war dort als assoziierter Professor tätig. Nach mehreren Forschungsaufenthalten am Albert Einstein College of Medicine, ...

mehr

image description
Prof. Dr. Jörg Soppa

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main), Institut für Molekulare Biowissenschaften

Jörg Soppa, Jahrgang 1958, studierte Biochemie in Tübingen und promovierte anschließend am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried. Dort baute er ab 1990 eine eigene Forschungsgruppe auf und hielt Lehrveranstaltungen am Institut für Genetik und Mikrobiologie der Universität München. 1994 ...

mehr

image description
Dr. Tanja Buchacher

Donau-Universität Krems, Zentrum Biomedizinische Technologie

Tanja Buchacher erwarb ihren Master-Abschluss in Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien, Österreich. Sie promovierte an der gleichen Universität in Biochemie. Während dieser Zeit arbeitete sie eng mit Immunologen der Medizinischen Universität Wien und Forschern des ...

mehr

image description
Dr. Holger Zinke

BRAIN Biotechnology Research And Information Network AG

Holger Zinke ist Mikro- und Molekular­biologe und Vorsitzender des Vorstands der von ihm 1993 gegründeten BRAIN AG, einem auf die weiße Biotechnologie spezialisierten Technologieunternehmen. BRAIN kooperiert mit zahlreichen Unternehmen der chemischen und der Konsumgüter­industrie. Holger Zinke ...

mehr

image description
Prof. Dr. Alexander Hillisch

Bayer Pharma AG

Alexander Hillisch, geb. 1971, studierte Pharmazie an der Universität Wien. Die Arbeiten für seine Promotion im Bereich Molecular Modelling und Biophysik führten ihn ans „Institut für Molekulare Biotechnologie“ nach Jena. 1998 schloss er die Promotion im Fach Biochemie bei Prof. Peter Schuster ab ...

mehr

image description
Prof. Dr. Egon Amann

Hochschule Hamm-Lippstadt

Egon Amann, Jg. 1950, studierte Biologie mit den Fachrichtungen Molekularbiologie, Biochemie und Genetik an der Freien Universität Berlin. Im Anschluss an seine Promotion am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin-Dahlem folgte ein Forschungs­aufenthalt im Rahmen eines ...

mehr

image description
Dr. Stefan Schiller

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Stefan M. Schiller, Jg. 1971, studierte Chemie mit Schwerpunkt Makromolekulare und Biochemie in Gießen, Mainz und an der University of Massachusetts. Er promovierte bis 2003 am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz über biomimetische Membransysteme, es folgten Forschungsaufenthalte in ...

mehr

image description
Prof. Dr. Christian Kramer

Universität Innsbruck, Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie

Jg. 1980, studierte Molecular Sciences in Erlangen und Zürich. Er promovierte von 2007–2009 an der Universität Erlangen in enger Zusammenarbeit mit Boehringer-Ingelheim/Biberach über neue QSAR- und QSPR-Methoden zu statistischen Vorhersagen von physikochemischen und biochemischen Eigenschaften. ...

mehr

image description
Dr. Christopher Igel

Universität Bayreuth, Logo Biomac Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle BIOmac

Jg. 1990, absolvierte von 2009 bis 2013 sein Bachelor-Studium in Biochemie an der Universität Bayreuth. Die Bachelorarbeit zum Thema „Honiganalytik mittels NMR“ fertigte er am Forschungszentrum BIOmac unter der Leitung von Prof. Dr. Schwarzinger an.

mehr

image description
Wolfrat Bachert

Universität Bayreuth, Logo Biomac Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle BIOmac

Jg. 1987, begann zunächst ein Studium des Maschinen­baustudium an der TU Dresden, eher er 2009 zum Studium der Biologie an die ­Universität Bayreuth wechselte, wo er 2013 am Lehrstuhl für Biochemie unter der Leitung von Prof. Dr. Wulf Blankenfeldt seine Bachelorarbeit zum Thema ...

mehr

Seite 1 von 3
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.