q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

260 Autoren

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Prof. Dr. Hannelore Daniel

Technische Universität München

Hannelore Daniel, Jg. 1954, studierte Ernährungswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und promovierte 1982. 1989 habilitierte Sie sich für Physiologie und Biochemie der Ernährung. Danach war sie bis Ende 1992 an der School of Medicine der Universität Pittsburgh (USA) tätig und ...

mehr

image description
Prof. Dr. Georg Pohnert

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Georg Pohnert, Jg. 1968, studierte Chemie an der Universität Karlsruhe und promovierte an der Universität Bonn. Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Washington und einem Postdoc-Aufenthalt an der Cornell University in New York wechselte er an das Max-Planck-Institut für Chemische ...

mehr

image description
Prof. Dr. Stephan Clemens

Universität Bayreuth

Stephan Clemens, Jg. 1963, hat in Münster und Brighton Biologie studiert, dann in Münster promoviert. Seit dem Postdoc-Aufenthalt an der University of California San Diego gilt das wissenschaftliche Interesse vor allem der pflanzlichen Metallhomöostase. An den Modellen Arabidopsis thaliana, ...

mehr

image description
Alexander Kopatz

Bioforsk – Norwegian Institute for Agricultural and Environmental Research

Alexander Kopatz, Jg. 1973, kam über die Freilandbiologie ins genetische Labor. Er studierte von 1996 bis 2002 Biologie in Kiel und Mainz. Im Anschluss zog es ihn zunächst nach Portugal und daraufhin forschte er in Finnland an Wölfen. ­Angestellt am staatlichen Fischerei- und Wildtierinstitut und ...

mehr

image description
Dr. Frank Hailer

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum

Frank Hailer, Jg. 1976, studierte in Marburg/Lahn Biologie mit den Schwerpunkten Ökologie, Naturschutz und Geographie. Er pro­movierte 2006 in Evolutionärer Genetik an der Universität in Uppsala (Schweden). Nach einem 4-jährigen Forschungsaufenthalt an der Smithsonian-Institution in ...

mehr

image description
Tobias Bidon

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum

Tobias Bidon, Jg. 1985, studierte von 2004 bis 2010 Biologie in Stuttgart, Linköping und Stockholm (Schweden). Während und nach Abschluss des Studiums beschäftigte er sich unter anderem mit der Ökologie von Polarfüchsen in der schwedischen Bergtundra und Seeadlern in Norddeutschland. Seit 2012 ...

mehr

image description
Prof. Dr. Thomas Carell

Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), Department für Chemie

Thomas Carell, Jg. 1966, studierte Chemie und fertigte seine Doktorarbeit am Max-Planck Institut für Medizinische Forschung unter der Anleitung von Prof. Dr. Dr. H. A. Staab an. Nach einem Forschungs-aufenthalt in den USA ging er an die ETH Zürich in das Laboratorium für Organische Chemie und ...

mehr

image description
Philippe Daviuod

Laboratoire Philippe Davioud

Philippe Davioud gründete sein eigenes R&D-Labor im Jahr 2004. Anerkannter pharmazeutischer Produzent sowie Produzent klinischer Medikamentenchargen (Französische Gesundheitsbehörde AFSSAPS Nr. 06/230) vom 26. September 2006 SME-Status der EMEA Young Innovative SME Status durch die französischen ...

mehr

image description
Prof. Dr. Bernhard Michalke

Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt GmbH, Institut für Ökologische Chemie

Bernhard Michalke ist Leiter der Forschungsgruppe „Element- und Elementspeziesanalytik“ und der „Zentralen Anorganischen Analytik“ am Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt. Prof. Michalke studierte Biologie an der Technischen Universität München und ...

mehr

image description
Prof. Dr. Wilhelm Boland

Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Wilhelm Boland, geboren 1950 in Wesel am Niederrhein, studierte Chemie und Biochemie (1969–75) in Münster und Köln und promovierte 1978 bei Jaenicke mit einer Arbeit über Pheromone mariner Braunalgen. Danach war er in Köln wissenschaftlicher Assistent und habilitierte dort 1987 für das Fach ...

mehr

Seite 20 von 26
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.