q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Autor

Dr. Klaus Fritsch

Mettler-Toledo GmbH

Dr. Klaus Fritsch

Dr. Klaus Fritsch

Klaus Fritsch ist Compliance-Manager des globalen Geschäftsbereichs Laboratory Weighing bei Mettler-Toledo. Er ist seit 2005 bei Mettler-Toledo als leitender Metrologe tätig und berät Unternehmen der Branche zur Einhaltung geltender Bestimmungen bei der Anwendung von Wägesystemen. Er promovierte 1997 in Physik an der Technischen Universität München. Bevor er zu Mettler-Toledo kam, war er als Berater für die pharmazeutische und chemische Industrie tätig, und zwar mit Schwerpunkt Risikomanagement und Prozesssicherheit.

Aktivitäten

Fritsch ist Mitglied der USP-Expertengruppe für die allgemeinen Kapitel 41 und 1251, des EURAMET-Fachausschusses für die Kalibrierungsrichtlinie cg-18 (nichtselbsttätige Waagen) und einer Arbeitsgruppe des ASTM International Committee E41, das sich mit der Kalibrierung und Prüfung von Waagen befasst. Er ist außerdem in mehreren ISO-Arbeitsgruppen aktiv, beispielsweise dem ISO/TC48-Unterausschuss für volumetrische Geräte, wo er sich auf die Kalibrierung von Pipetten konzentriert.

Schwerpunkt

Sein Ziel ist es sicherzustellen, dass die in den verschiedenen Normen festgelegten messtechnischen Konzepte und Anforderungen einerseits solide sind und andererseits von der Industrie leicht umgesetzt werden können. Dabei schlägt er eine Brücke zwischen Normenorganisationen, den nationalen Metrologieinstituten und den von den jeweiligen Vorschriften betroffenen Branchen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers

  • Laborwägen

Weitere Artikel des Autors

Alle Artikel

Neue Anforderungen

Die U.S. Pharmacopeial Convention (USP) hat kürzlich die überarbeitete Version des verbindlichen Kapitels 41 (Waagen) sowie Aktualisierungen zu Kapitel 1251 (Wägen mit einer Analysenwaage (…)

Mehr über Mettler-Toledo

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.