q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Autor

Jan Engels

Hong Kong University of Science and Technology (HKUST)

Jan Engels, geb. 1989, studierte Biotechno­logie an der FH Aachen. Nach seinem Bachelor wurde er von Prof. Reinhard Renneberg für das Fast-Track-Programm der Hong Kong University of Science and Technology (HKUST) für einen ­direkt anschließenden PhD in Chemie vorgeschlagen und angenommen. Sein Interessen­gebiet sind Nanopartikel für den Nachweis verschiedener Reagenzien sowie deren direkte Anwendung. Aktuell forscht er an FDA-Nanokris­tallen für verschiedene Immunoassays. Des ­Weiteren ist er aufgrund seines wirtschaftlichen Interesses aktiv in der Gründung eines Start-Up-Unternehmens, das aus der Forschungsgruppe von Prof. Renneberg hervorgeht.

Fakten, Hintergründe, Dossiers

  • Bioanalytik

Weitere Artikel des Autors

Alle Artikel

Supernova im ­Reagenzglas

Es wird die spannende Geschichte davon erzählt, wie es zur Erfindung ­einer Mega-Fluoreszenzverstärkung kam. Am Anfang stand die Frage: Wie kann man bisherige biochemische (…)

Mehr über Hong Kong University of Science and Technology

  • q&more Artikel

    Gesund und munter bis 120

    Soeben bin ich 63 Jahre alt geworden. Mein Motto zum optimistischen Altwerden und unausweichlichen Sterben? „Die Idee ist, jung zu sterben, aber so spät wie nur eben möglich…“ Ein zweifellos guter Vorsatz… mehr

    Supernova im ­Reagenzglas

    Es wird die spannende Geschichte davon erzählt, wie es zur Erfindung ­einer Mega-Fluoreszenzverstärkung kam. Am Anfang stand die Frage: Wie kann man bisherige biochemische Nachweisreaktionen millionenfach verstärken, um dadurch biochemische „Nadeln im Heuhaufen“ ­(Substanzen in äußerst geri ... mehr

  • Autoren

    Prof. Dr. Reinhard Renneberg

    Reinhard Renneberg, geb. 1951, studierte Chemie an der Lomonossov-Universität, Moskau. Nach dem Diplom ging er an das Zentralinstitut für Molekular- biologie (ZIM) in Berlin-Buch, wo er 1978 promovierte und sich 1991 auf dem Gebiet der Biosensorik habilitierte. Von 1991 bis 1995 ­leitete er ... mehr

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:

 

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.