q&more
Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Autor

Dr. Katja Schellenberg

Universität Leipzig, Translationszentrum für Regenerative Medizin

Jg. 1984, absolvierte ihren Bachelor of Science in Molekularer Biotechnologie an der Technischen Univer­sität Dresden, bevor sie 2009 im internationalen Studiengang „Molecular Medicine“ der Charité Berlin mit dem Master of Science graduierte. Gefördert durch ein Charité-Stipendium erfolgte ihre Promotion an der Freien Universität und der Universitätsmedizin Charité in Berlin im Bereich der Molekularen Chronobiologie am Institut für Medizinische Immunologie. Gestützt durch fachliche Zusatzqualifikation in der „Guten Laborpraxis“ sowie ein Fernstudium im Bereich Qualitäts­management ist sie seit Januar 2014 Prüfleiterin für nicht-klinische Services und Sicherheitsprüfungen am Translationszentrum für Regenerative Medizin in Leipzig. Zu ihren Aufgaben gehören vor allem die Planung und Durchführung von Prüfungen nach GLP Grundsätzen sowie die Projekt­betreuung und -koordinierung zur Durchführung forschungsnaher Dienstleistungen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers

  • Immunologie
  • Chronobiologie
  • regenerative Medizin
  • Biotechnologie

Weitere Artikel des Autors

Alle Artikel

Mehr über Uni Leipzig

  • News

    Neuer Ansatz zum Sortieren von Tröpfchen in Mikrochips

    Chemiker der Universität Leipzig haben einen neuen Ansatz zum Sortieren einzelner Tröpfchen gefunden, die durch haarfeine Kanäle eines Mikrochips sausen. Dies gelingt, indem die Tröpfchen mit extrem kurzen Laserschüssen bestrahlt werden. Dann wird gemessen, wie lange die einzelnen Antwortbl ... mehr

    Neues Messprinzip für chemische Katalyse

    Forschern der Universität Leipzig ist die Entwicklung eines neuen Messprinzips für die chemische Katalyse gelungen. Es erlaubt, Reaktionsabläufe mit einer noch nie dagewesenen Genauigkeit und Verlässlichkeit zu bewerten. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für die Optimierung dieses che ... mehr

    Riechen Hunde DNA?

    Ein Forschungsprojekt der Universität Leipzig geht der Frage nach, wie zuverlässig sogenannte Mantrailer-Hunde die individuelle Geruchsspur eines Menschen unter realen polizeilichen Einsatzbedingungen verfolgen können. Nun liegen aktuelle Forschungsergebnisse des Mantrailing-Projekts des In ... mehr

q&more – die Networking-Plattform für exzellente Qualität in Labor und Prozess

q&more verfolgt den Anspruch, aktuelle Forschung und innovative Lösungen sichtbar zu machen und den Wissensaustausch zu unterstützen. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen höchste Qualitätsansprüche in einem hochinnovativen Branchenumfeld. Als moderne Wissensplattform bietet q&more den Akteuren im Markt einzigartige Networking-Möglichkeiten. International renommierte Autoren repräsentieren den aktuellen Wissenstand. Die Originalbeiträge werden attraktiv in einem anspruchsvollen Umfeld präsentiert und deutsch und englisch publiziert. Die Inhalte zeigen neue Konzepte und unkonventionelle Lösungsansätze auf.

> mehr zu q&more

q&more wird unterstützt von:



Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.